22-06-2017

Frische Papierperspektiven

OK setzt für die sächsische CDU-Landtagsfraktion und das Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf Corporate-Publishing-Projekte um.

In Zeiten von Digitalisierung auf Gedrucktes setzen? Aber klar doch, wenn es so gut aussieht! Frisch, seriös, ästhetisch und voller spannender Inhalte – willkommen in der Print-Welt von OK.

Bereits zum vierten Mal lag die komplette Konzeption des Magazins »Einblick« der sächsischen CDU-Landtagsfraktion in vertrauensvollen OK-Händen. Themenschwerpunkt dieser Ausgabe? Die Start-Up-Welt Sachsens. Mal aus Perspektive der Gründerinnen und Gründer, mal aus Expertensicht, mal direkt als praktische Starthilfe – herausgekommen ist ein Einblick in die Gründerwelt, der aus vielen Blickwinkeln lohnt.

Vielseitigkeit war dabei auch das Stichwort für OK: vorbereitende Themensuche, die komplette redaktionelle Betreuung und das Layout – made by OK. Ein Magazin voller zündender Ideen!

Acht Institute und dazu eine Belegschaft, die vermutlich fast den ganzen Globus repräsentiert, sorgen dafür, dass es dem Mitarbeitermagazin »Insider« des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf wahrlich selten an spannenden Geschichten fehlt.

Um den innovativen Anspruch des Forschungszentrums auch auf Papier zu bringen, wurde gemeinsam mit der Redaktion eine neue Struktur – samt neuer Rubriken – für das Magazin konzipiert. Den Charakter des Zentrums widerspiegelnd, entstand bei OK ein modernes, luftiges Basislayout. Bewusst auf Naturpapier gedruckt, präsentiert sich das Magazin jetzt im sehr natürlichen Glanz. Den Mitarbeitern werden auf Englisch und Deutsch nicht nur Informationen, sondern, zum Beispiel mit Lieblingsrezepten der internationalen Belegschaft, auch spannende Hintergründe und Services rund um ihren Arbeitgeber geboten.

Frische Papierperspektiven braucht das Land und wir gehen gern voran. Weitere Kostproben gefällig?