14-12-2016

Einmal Hotspot, immer Hotspot

PR und SZ-Entdeckertour fürs Kraftwerk Mitte Dresden 

Wettiner Platz 7: Bis 1994 wurden hier, im Heizkraftwerk Mitte, Gas und Fernwärme für ganz Dresden produziert. Lange lag das 39.000 Quadratmeter große Areal mit den markanten Ziegelsteingebäuden dann brach, kaltgelassen aber hat es die Dresdner nie. Ab 16. Dezember nimmt das Industriedenkmal als Kraftwerk Mitte Dresden nun endgültig wieder seine Produktion auf. Statt Gas und Fernwärme setzt man jetzt auf Kunst, Kultur und Kreativität, auf Operette sowie Kinder- und Jugendtheater in der Staatsoperette Dresden und dem tjg. theater junge generation, später auch auf Ateliers und Ausstellungsräume, Cafés und Geschäfte.

Als neuen touristischen Hotspot inszenierte die Dresden Marketing GmbH das Kraftwerk Mitte Dresden in diesem Jahr – im Rahmen der nationalen und internationalen Vermarktung von Areal und Spielstätten-Eröffnung. Dabei wurde auch ganz klassisch und viel kommuniziert: mit Unmengen Text, Presseterminen und -führungen und ganz viel Medienarbeit von OBERÜBER KARGER.

Regional ging’s auf SZ-Entdeckertour. Rund 5.000 Besucher blickten am 11. Dezember auf Einladung der Sächsischen Zeitung erstmals hinter die Kraftwerk-Mitte-Kulissen. So schnell wie noch nie waren die begehrten Tour-Tickets ausverkauft. Für die gelungene »Vorpremiere« wurde nichts dem Zufall überlassen. Das OK-Eventteam organisierte und koordinierte die »Werksbesichtigung« in den neuen Spielstätten, sicherte den Rundgang und setzte den Flyer mit Lageplan um.

Fotos: www.schmidt.fm