26-04-2017

Keywords, Sichtbarkeit, Relevanz – so werden Sie gefunden.

SEO und SEA im OK-Wissen-Workshop – ein Rückblick
OK Wissen Vol. 4. Suchmaschenoptimierung.

Suchmaschinenoptimierung. Eine Disziplin, die bei vielen Unternehmen für große Ohren und die Hoffnung auf Top-Platzierungen im Google-Ranking sorgt. Die Begriffe SEO und SEA stiften trotz aller Popularität noch immer Verwirrung. Was war jetzt was und wie kann ich das alles optimal für mich nutzen? Wenn ich im Netz gefunden werden möchte, komme ich schlichtweg nicht umhin, mich genauer mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

Exklusiv bekamen Kunden und Partner von OK die Möglichkeit, mit dem OK-Wissen-Workshop genau hier Licht ins Dunkel zu bringen. Dabei sind die Erfahrungen mit SEO und SEA bei allen unterschiedlich. Marcus Sonntag, bei OK Experte für Online-Sichtbarkeit, Webseiten-Optimierung und digitale Platzierung von Unternehmen, nahm sie an die Hand und bestieg mit ihnen die Google-Gipfel der Suchmaschinen-Superlative. 

Die Basis muss stimmen
Wir sind online. Weltweit nutzen rund 3,2 Milliarden Menschen das Internet. In Deutschland sind 65 Prozent der Bevölkerung täglich online, das entspricht etwas 45 Millionen. Das Internet beeinflusst unser tägliches Leben also mehr denn je und kennt dabei keine Altersgrenzen. Unterschiedlich ist lediglich die Art und Weise, wie wir online sind: Das Smartphone ist im Jahr 2016 erstmals das meistgenutzte Gerät für den Internetzugang und das hat nicht nur Auswirklungen auf das Surf- und Suchverhalten der Nutzer sondern auch auf die Darstellung von Suchergebnissen auf dem Display. Was banal klingt, ist allerdings der Kern des Ganzen. Nur, wenn ich diese Tatsachen berücksichtige, habe ich auch die Möglichkeit, das Internet und damit auch SEO und SEA praktisch für mich zu nutzen. 

Vom Suchen, Finden und gefunden werden
Es scheint, als hätten wir alle eine Lieblingsbeschäftigung im Netz. Das Suchen. Wieso lange überlegen, Zeit ist schließlich Geld, wenn wir in Bruchteilen von Sekunden zu unseren Antworten gelangen können. Und genau davon können Unternehmen profitieren. Es ist nicht nur wichtig zu wissen, wie Suchmaschinen funktionieren und wie in der Regel gesucht wird. Unternehmen muss klar sein, welche Relevanz sie für die potentiellen Kunden bzw. Nutzer ihrer Website oder Dienstleistung haben. Sie können darauf aufbauend ihre Einträge suchmaschinen- und vor allem nutzerorientiert gestalten.

Wie man mit Tools wie AdWords Keyword Planner und Co. umgeht, demonstrierte Marcus Sonntag anhand verschiedener Beispiele im Workshop. Keywords sind gut und wichtig, aber mit ihnen nur so um sich zu werfen, wird keinen Erfolg bringen. User entscheiden in wenigen Augenblicken, ob sie einen Eintrag als seriös einstufen. Das betrifft vor allem Seitentitel, Meta-Description, Hauptüberschrift, URL und Bildbeschreibungen. Dahingehend sprechen wir über Keywords, den Mythos Keyword-Dichte und Content. Die Möglichkeiten, Content anzureichern, ihn auf die Nutzerbedürfnisse auszurichten und damit auch für Suchmaschinen zu optimieren, sind sehr vielschichtig. Entscheidend ist aber die Intention des Nutzers.

Nur gutes Texten allein reicht jedoch nicht, man muss als Unternehmen auch investieren: der richtige Klickpreis und bezahlte Suchmaschinenwerbung sind unumgängliche Maßnahme, die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen und User gezielt anzusprechen. Auch bezahlte Online-Werbung ist ein Mittel zum Zweck, den Nutzer von den eigenen Vorteilen zu überzeugen.

Als Nutzerin überzeugt von dem OK Wissen Workshop ist auch Valentina Winter, Projektkoordinatorin Regionalverlagsleitung „Wirtschaft in Sachsen": »Der Workshop war sehr informativ und interessant. Ich habe auf jeden fall einiges für mich mitgenommen«

Und jetzt?
Die theoretische und anschauliche Basis des Workshops ist ein optimaler Nährboden für die praktische Anwendung: Es gilt, ein positives Nutzer-Feedback zu generieren und eine bestmöglich auf die Nutzerbedürfnisse abgestimmte Online-Strategie zu entwickeln. Das sind die besten Argumente, um Google zu überzeugen – zum beiderseitigen Nutzen.

 

Noch Fragen?
Marcus Sonntag
SEO / SEA
OBERÜBER KARGER
0351-829 68 27
marcus.sonntag@oberueber-karger.de